Torloses Remis gegen Ostrhauderfehn

In einem kampfbetonten Spiel konnte sich unsere Herrenmannschaft gestern Abend im Heimspiel gegen Ostrhauderfehn ein 0:0 erkämpfen. Einige Ausfälle zwangen Trainer Walter Koltermann, gerade im Defensivbereich, zu personellen Veränderungen. Dennoch stand die Abwehr unserer Eintracht gut und lies gegen den Vierten der Tabelle nur vereinzelt Torchancen zu. Beide Teams hatten durch das holprige Geläuf Probleme im Spielaufbau, sodass wirkliche Torchancen über den Einsatz erzwungen werden mussten. Mit dem Ergebnis sind wir sicher nicht unzufrieden, richten den Blick aber nun schon wieder voll und ganz auf das Spiel am Sonntag. Zu Gast ist dann der direkte Tabellennachbar Veenhusen. Ein Gegner, der uns noch bestens bekannt ist. Vor ziemlich genau einem Monat verloren wir durch verschlafene 10 Minuten zu Spielbeginn das Duell in Veenhusen mit 2:1. Seitdem ist es für Veenhusen eine Berg- und Talfahrt. Niederlagen gegen Burhafe (2:4), Holtland (0:2) und Weene (5:1) stehen Siege gegen Dunum (5:1), Ostrhauderfehn (2:1) und Süderneuland (6:0) gegenüber. Zudem gelang ein Unentschieden in Jemgum (2:2). Mit einem Sieg könnten wir den Abstand auf die Abstiegsränge etwas vergrößern, müssen dafür aber auch wieder einiges investieren.

Also: gehen wir es an!

Marco Reuß
Fußballobmann SV Eintracht Plaggenburg